Jahresabschlusstour durch die Wutachschlucht, Südschwarzwald

Klicken, um Galerie zu öffnen

Im Verlauf unserer Radtour auf dem Südschwarzwaldradweg im Mai 2011 streiften wir die Wutachschlucht und übernachteten im Gasthof zur Burg in Ewattingen. Angetan von der Landschaft und dem Lokal, dachten wir sofort an die jährliche Abschlusstour. Da an Abschlusstourenvorschlägen kein Mangel besteht, dauerte es 2 Jahre, bis wir unseren Vorschlag umsetzen konnten und so reisten die Teilnehmer (22 Pers.) am Freitag nachmittags zum gemeinsamen Abendessen an.

 

Am Samstagmorgen bestiegen wir um 9.00 Uhr den Wanderbus, der uns zum Wanderparkplatz Lotenbachklamm brachte. Von dort stiegen wir durch die Lotenbachklamm zur Wutachschlucht hinab, durch die wir, die grandiosen Eindrücke der Schlucht genießend, nach Ewattingen zurück wanderten. Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kam, legten wir an der Dietfurtbrücke und bei der Schurhammerhütte eine Rucksackvesperpause ein. Zurück im Gasthof ließen wir mit gemeinsamem Abendessen und guter Unterhaltung den Tag ausklingen.

 

Nach dem gemeinsamen Frühstück fuhren wir am Sonntagmorgen nach Blumberg-Zollhaus und wanderten von dort auf dem Eisenbahn-Wanderweg durch die Wutachflühe zum Gasthaus Wutachschlucht, wo wir um 13.00 Uhr pünktlich zum Mittagessen eintrafen und da dort Schlachtfest war, konnten wir uns an Schlachtplattenvariationen gütlich tun. Das Highlight des Tages aber war die Rückfahrt mit der „Sauschwänzlebahn“, einer Museumsbahn, die ihren Namen von zwei Kehrtunnels hat, in denen die immensen Höhenunterschiede überwunden werden.

 

Zurück in Blumberg-Zollhaus konnten wir nach einem schönen Wochenende die Heimreise antreten.

Zurück