Abschlusstour mittlerer Schwarzwald, Karlsruher Grat

Klicken, um Galerie zu öffnen

Am 23.10.2009 trafen sich 23 Teilnehmer  im Hotel Sternen in Ottenhöfen.

 

Am Abend saßen wir in gemütlicher Runde beim gemeinsamen Abendessen.

 

Am nächsten Morgen gingen wir nach einem guten Frühstück bei herrlichem Wetter zuerst in das herrliche Gottschlägtal mit dem Edelfrauengrab und rauschenden Wasserfällen. Unterwegs gab es dann den versprochenen Schnapsbrunnen, an welchem sich der eine oder andere stärkte. Durch den herbstlichen Wald mit manch schönem Ausblick ins Tal, erreichten wir dann den Karlsruher Grat. Dieses war für manchen eine Neuigkeit, so einen Steig im Schwarzwald vorzufinden. Selbst Robert, unser Jüngster hatte Spaß an der Kletterei. Danach trennte sich die Gruppe. Ein paar gingen von hieraus wieder nach Ottenhöfen zurück. Der Großteil wanderte über den Ruhestein zur Hornisgrinde. Hier hatte man durch den Sturm Lothar begünstigt eine herrliche Sicht ins Rheintal und zu den Vogesen. Nach 20 km Marsch war doch so der eine oder andere ermüdet und nahm den Omnibus zurück nach Ottenhöfen. Es gab aber auch ein paar Harte, die den Weg von zusätzlichen 7 km bis ins Hotel zurücklegten. Unterwegs wurden noch die Taschen mit Maronen gefüllt.

 

Der Sonntagmorgen überraschte uns mit einem Schnürlregen und lies uns böses erahnen. Doch pünktlich zum Abmarsch zur Mühlenwanderung hörte der Regen auf, und es blieb den ganzen Tag über trocken. Es ging wieder durch herbstlich gefärbte Wälder und an 9 zum Teil noch intakten Mühlen sowie einigen Schnapsbrunnen vorbei. Auch hier wurden wieder eifrig Maronen gesammelt. Zur Mittagsrast ging es zum Schmälzlehof, wo wir die badische Küche genießen durften. Nun ging es nochmals steil den Berg hinauf und nach etwa 2 Stunden waren wir wieder am Ausgangspunkt angelangt. Nach einer Tasse Kaffee und einem Stück Schwarzwälder (mit einem extra Schuss Kirschwasser) verabschiedete sich die Gruppe und trat die Heimreise an.

Ein schönes Wochenende ging zu Ende.

Zurück