Klettern im Alpstein (11.09.-13.09.2020)

Klicken, um Galerie zu öffnen

Am Freitag Anreise nach Brülisau und Anmarsch zu unserem Standquartier, dem Berggasthaus Bollenwees. Rudi und Bernd sind früh dran und wandern noch auf den Mutschen (2121 m) und zum Zwinglipass. Am Nachmittag geht es mit den anderen fünf Teilnehmern noch in den Klettergarten Stifelwand, der sich direkt neben dem Berggasthaus befindet.

Samstags steht die Besteigung des 3. Kreuzbergs (2020 m) auf dem Programm. Zugang über Saxerlücke und Roslenalphütte, anschließend steil über den Verbindungsgrat zwischen Kreuzberg 3 und 4. Jochen und Clemens klettern über das schmale Südrippli (4SL/4b), die anderen steigen parallel über das breite Südrippli (4SL/3C) hinauf zum Gipfel. Abstieg über den "Normalweg", eine steile Rinne, die wieder zum Einstieg führt. Der Nachmittag klingt im Klettergarten aus.

Am Sonntag steigen Jochen, Clemens, Rudi und Bernd bei herrlichem Wetter über das alte Südplättli (7SL/4a) auf den Fähnligipfel (1986 m) in den Widderalpstöcken. Abstieg über Abseilpiste (4x45 m). Vor dem langen Heimweg nach Brülisau genehmigen sich die vier noch ein Gipfelbier im Berggasthaus Bollenwees.

Zurück