Hochtouren in den Stubaier Alpen

Klicken, um Galerie zu öffnen

Als Stützpunkt für dieses Wochenende diente uns die Franz-Senn-Hütte mit ihrer großen Auswahl an alpinen Unternehmungen. Für uns stand aber bei annehmbaren Bedingungen von vornherein die Besteigung der Ruderhofspitze und der Inneren Sommerwand auf dem Programm.

 

Und tatsächlich, nach einem Anreisetag mit Hagelschauer erlebten wir an den beiden Folgetagen schöne abwechslungsreiche Hochtouren.

 

Die Ruderhofspitze, eine lange Bergfahrt, führte uns weit hinein ins gemächlich ansteigende Alpeiner Tal. Auf dem Gletscher den großen Bruch umgehend hielten wir Richtung Hölltalscharte, aus der wir über den langen Blockgrat den Gipfel erreichten.

 

Die Innere Sommerwand startete gegensätzlich mit einem steilen Anstieg über die ersten 500 Höhenmeter. Über den Sommerwandferner ging es hinauf in die Kräulscharte und über einen kurzen, meist versicherten Blockgrat zum Gipfel.

Zurück