Nächster Gruppenabend Mittwoch 08.11.

Tourenberichte der BG Leonberg: Matthias Jesch berichtet von den Touren im Lechquellengebirge. Dagobert Degen stellt die Durchquerung der Palagruppe in den südlichen Dolomiten vor.

Anschließend präsentieren die Tourenleiter das Tourenprogramm 2018.

 

Nächster Gruppenabend Mittwoch 11.10.

Tourenberichte der BG Leonberg: Lothar Rühl berichtet von den Wanderungen in der Samnaungruppe. Gisela Metzler und Tourenteilnehmer präsentieren Bilder und Eindrücke von der Tour Monte Rosa und der Besteigung des Breithorns.

Nächster Gruppenabend Mittwoch 13.09.

Tourenberichte der BG Leonberg: Egon Waldvogel zeigt einen Videobeitrag über die Gemeinschaftstour zum Taschachhaus in den Ötztaler Alpen. Alexander Metzler zeigt Bilder von der Besteigung der Wildspitze. Außerdem wird Bernd Schuh einen Rückblick auf den diesjährigen Arbeitseinsatz beim Württemberger Haus geben.

Nächster Gruppenabend Mittwoch 09.08.

Nachdem unser Stammlokal im August geschlossen hat, treffen wir uns zum gemütlichen Beisammensein beim "Strohländle" auf der Engelbergwiese.

 

Nächster Gruppenabend Mittwoch 12.07.

Grillfest auf dem Engelberg:

Am Mittwoch den 12. Juli wird unser Gruppenabend auf die Engelbergwiese verlegt. Um 18 Uhr geht es los, für Getränke ist gesorgt und ein Grill steht auch wieder bereit. Grillgut muss jeder selbst mitbringen.

Nächster Gruppenabend Mittwoch 14.06.

Alexander Gehrer berichtet von der Klettersteigausfahrt an den Comer See. Olaf Leistert präsentiert eine Nachlese zum Engelbergsteigen.

Am 14.5. findet das 8. Engelbergsteigen statt

Die Bezirksgruppe Leonberg der Sektion Stuttgart des Deutschen Alpenvereins lädt am 14. Mai wieder zu ihrem vielseitigen Stadt-Trekking rund um den Engelberg ein.

Die Spaß- und Experimentier-Rallye von 12 bis ca. 17 Uhr entlang verschiedener betreuter Stationen beginnt und endet bei der Grillhütte auf der Engelbergwiese - mit gemütlichem Ausklang und Open End.

Der Erlös aus dem Event kommt wieder der Nepal-Hilfe zugute.

 

Auf alle Bewegungsfreudigen zwischen 5 und 99 – Paare und Singles genauso wie Familien oder kleine Gruppen – warten interessante Aufgaben und spannende Aktionen rund um den Bergsport sowie eine Reihe von Quizfragen zu Bergsportthemen und zu den örtlichen Gegebenheiten. Die Entdeckungstour führt vom Engelberg entlang einer neuen Route bis zur Leonberger Altstadt und wieder zurück.

 

Mitzubringen sind gute Laune, Mut und Experimentierfreude. Diese können beim Klettern an einem Turm, beim Abseilen an einer Mauer sowie beim beliebten Prusiken auf einen Baum eingesetzt werden. Zum vielseitigen Angebot gehören außerdem Übungen in Sachen Lawinenverschütteten-Suche, Steinmännchen bauen, Spaltenbergungsdemonstrationen und ‚Gratwandern‘ sowie Slacklines, auf denen auch Könner zeigen, was hier alles geht.


Die Aufgaben sind wie immer so gewählt, dass sie von allen Mitspielern gemeistert werden können. Und - ganz wichtig zu wissen: Sämtliche Stationen werden von erfahrenen Bergsportlern aus Leonberg und Umgebung betreut.

 Bei der Anmeldung ab 12 Uhr gibt es für 2 Euro ein Tourenheft mit einer Skizze zum Verlauf der Route und allen Quizfragen. Die Tourenhefte mit den höchsten Punktzahlen, die rechtzeitig bis zur Auswertung ab 17 Uhr abgegeben werden, nehmen an einer Verlosung teil.

Den erfolgreichsten Mitspielern winken wieder einige attraktive Preise. Diese werden im Rahmen der Siegerehrung ab 18 Uhr überreicht, während der Tag bei der Grillhütte gemütlich ausklingt. Für Essen und Trinken ist ab 12 Uhr gesorgt.

 Die Mitglieder der Leonberger DAV-Bezirksgruppe freuen sich auch bei der achten Runde auf viele Mitspieler – auf neue Gesichter genauso wie auf ‚Wiederholungstäter’.

 

Eine Anfahrtskizze und Impressionen aus den vergangenen Jahren findet ihr hier.

 

Nächster Gruppenabend Mittwoch 10.05.

Elke und Jörg Möbius:

Trekking in Nepal und Besteigung des Mera Peak (6461 m).

Vor vier Jahren wanderten Jörg und Elke Möbius aus Warmbronn drei Wochen lang im Himalaja durch das Khumbugebiet zum Mount Everest Basecamp und bestiegen mit dem Island Peak (6.189 m) ihren ersten Sechstausender. Die Eindrücke dieser Tour waren so intensiv, dass sie kurz danach beschlossen, irgendwann zurückzukehren.

2016 fanden die beiden endlich die lang gesuchte neue Herausforderung. Es sollte jetzt in ein weitaus weniger touristisch erschlossenes Gebiet als es die Everest Region ist gehen. Ziel war die Besteigung des Mera Peak mit 6.461 m. Gestartet wurde nicht wie allgemein üblich in dem 2.800 m hoch gelegenen Lukla, sondern direkt von ganz unten bei 300 m aus dem subtropischen Nepal mit einer 20-köpfigen Mannschaft, die aus Climbing-Sherpas, einer Küchenmannschaft und Portern bestand.